Wie genau läuft eine Session ab

Während der Session findet keine Berührung statt. Der Practitioner (in diesem Fall ich) fühlt sich ein und verbindet sich mit den spürbaren Frequenzen. Diese sind an manchen Stellen besonders stark, so dass er/sie so lange verweilt, bis ein neuer Impuls einsetzt. Am Ende der Session berühre ich Sie leicht an der Schulter als Zeichen, sich wieder aufzusetzen.
Gerne notiere ich mir Ihre Erlebnisse, wenn Sie sie mit mir teilen möchten.

Muss ich mich auf eine Session vorbereiten

Nein. Da wir aber keine Therapie oder Behandlung durchführen, ist es hilfreich, ohne spezielle Erwartung in die Session zu gehen, sondern neugierig dem Universum zu lauschen. Das fällt nicht immer leicht, denn natürlich kommen wir zu einem Practitioner, weil wir unter gewissen Symptomen oder Seelenzuständen leiden.

Nach der Session

Die Sprache des Universums ist so viel größer und uns fremd, dass es keine Sinn macht, das Erlebte nach der Session auf unsere Weise zu interpretieren. Wir nehmen das Licht, die Energie und Information in unsere Zellen und in der DNS auf. Somit kommt ein Prozess in Gang, der uns neu ausrichtet. Das allen Wesen zugängliche Wissen um Gesundheit und somit die Selbstheilungsmechanismen werden in uns initiiert. Das Ergebnis ist oft eine spürbare innere Ruhe und Balance. Sich eins fühlen mit dem Leben, so wie es für uns vorgesehen ist.


Brauche ich mehr als eine Sitzung

Hören Sie in sich hinein. Es kann sein, dass wir besonders hartnäckige Muster in uns haben, die wir auflösen wollen. In diesen Fällen kann man bis zu drei Sessions innerhalb von 1 - 2 Wochen empfehlen. Oftmals genügt aber schon eine Sitzung. Obwohl jede Session etwas ganz besonderes ist, wird Session 3 häufig als besonders außergewöhnlich empfunden.
Heilungen treten sofort ein; was allerdings dauern kann, ist die Entscheidung des Klienten, die Heilung in sein Leben zu lassen.
Sollte zu einem späteren Zeitpunkt eine neue Situation in Ihr Leben treten, die der Heilung bedarf, können Sie darüber nachdenken, eine weitere Session zu buchen. Anschließend ist es immer wieder wichtig, das Thema gehen zu lassen, und zu beaobachten, was sich vor einem auftut.


Was ist, wenn ich nichts gespürt habe

Das macht gar nichts, denn Reconnective Healing® funktioniert immer. Es kann sein, dass wir zu sehr im Kopf verharren und die Erlebnisse in der Sitzung nicht über unser Herz wahrnehmen können. Das ist zwar schade, aber die Frequenzen kommen trotzdem immer beim Empfänger an.